Runde 153 – Gewalt, Aggression, Zerstörung

Meine Damen und Herren!

Andre und Sebastian haben das fröhliche Versteck-Spiel „Witch it!“ gespielt und stellten fest: Irgendwie liegt ihnen das nicht. Aber warum? War’s zu kindgerecht? Brauchen sie am Ende Gewalt und Zerstörung? Und wie gewaltfrei sind eigentlich solche „Kinderspiele“ wirklich, wenn man es mal ganz genau nimmt? Und wir meinen GANZ genau.

Entsprechend diskutieren wir in dieser Folge, welche Genres und welche Spiele tatsächlich ganz ohne Gewalt auskommen und erweitern diesen Rahmen dann auch noch ganz schnell auf die Frage, was eigentlich alles als Gewalt gelten muss und inwiefern auch über Spiele zu sprechen wäre, die wenigstens aggressives oder destruktives Verhalten verlangen. Es ist, Achtung Sebismus!, eine magische Reise!

Viel Spaß!