Runde #56: Assassin’s Creed Syndicate

Da Jochen das Land der Känguruhs unsicher macht (unsicherer als ein Land mit so vielen tödlichen Tierarten ohnehin schon ist!), bin ich diese Woche mit einem Kerzenleuchter die staubigen Steintreppen in das Auf-ein-Bier-Archiv hinabgestiegen um eine unserer Vorrats-Folgen hervorzukramen. Mit dem Ergebnis, dass es am Ende lustige Vorhersagen zum Thema “wir arbeiten an einem Paypal-Account bis Ende Februar” gibt, die ich zum Amüsement der geneigten Hörerschaft nicht entfernt habe. Warum diese Folge so lange im Keller herumliegen musste, dass sie schon fast als Altbier-Folge durchgehen könnte? Fragen Sie nicht. Die Wege des Podcasts sind manchmal eben unergründlich, mysteriös und vor allem durchsetzt von kleinen Katastrophen und Verzögerungen.

Falls Sie dafür sorgen möchten, das Jochen Gebauer nie wieder nach Australien fliegen muss und sich endlich 24/7 nur mit dem Podcasten beschäftigen kann: Sie haben Optionen! Das ist ja immer wichtig im Leben!

Option 1: Geben Sie uns die verdiente 5-Sterne-Wertung auf iTunes (TM). Damit helfen Sie dem Podcast in den iTunes-Charts sichtbar zu bleiben, wo er von neuen Menschen entdeckt werden kann. Unter anderem dem nach wie vor wichtigen Ölscheich. Wir gehen davon aus, Ölscheiche geben sich mit Sub-Top-10-Podcasts erst gar nicht ab.

Option 2: Werden Sie selbst als Ölscheich tätig und unterstützen Sie uns auf Patreon. Dort können Sie den Podcast ab 1 US-Dollar aufwärts mit einem frei wählbaren Betrag unterstützen und so zu Wachstum und Weltherrschaft beitragen. Wir sagen nicht, dass wir Backer beim Antritt der Weltherrschaft besser behandeln, als alle anderen. Wir sagen aber schon, das alle Nicht-Backer als erste in den Steinbruch fahren.

Wie immer gilt jedoch: Diejenigen Hörer, die unter 18 sind oder ohnehin schon jeden Cent mehrfach umdrehen müssen, mögen ihr Geld bitte behalten. Schreibt uns eine Nachricht auf Facebook und wir geben euch den Zugang zu unseren Bonusfolgen einfach so. Kostenfrei. Auf Vertrauensbasis. Weil wir naive Weltverbesserer sind.

PS: Die anfänglichen technischen Probleme bei der Auslieferung auf iTunes sind inzwischen behoben. Schuld waren Wartungsarbeiten bei unserem Hoster, Soundcloud.