Runde #84: Spiele, die wir entwickeln würden

Meine Damen und Herren,

heute wird es mal wieder ein wenig turbulent! Ausgehend von einem Foren-Vorschlag (Kudos gehen an Klagsam!) sprechen wir darüber, welche Spiele wir entwickeln würden, wenn wir massig viel Geld hätten und am Ende nicht ein einziges davon verkaufen müssten. Das Ergebnis sind selbstverständlich völlig unkontroverse, familienfreundliche Spiele, die jeder große Publisher gern im Programm hätte. Nein, ok, das war gelogen. Wir nehmen diesmal das Stammtischthema besonders ernst und lassen unseren Spontanideen freien Lauf, dass es kracht. Zudem riskiert Jochen die Gesundheit meines Laptops, indem er mich zum Kaffee verschütten zwingt. Ja, ZWINGT!

Tatsächlich waren uns zwei unserer eilig herausgeplapperten Vorschläge hinterher sogar selbst ein wenig unheimlich, so dass wir sie an circa zehn Probanden aus dem Forum vorgetestet haben. Das Ergebnis: Einigermaßen beruhigend. Wir sind gespannt, was die große Masse sagt. Viel Spaß!

Falls ihr uns nach dieser Folge nicht für irre haltet, solltet ihr euch eingestehen, dass nichts was wir in Zukunft tun könnten, noch etwas an eurer Liebe zum Podcast ändern wird! Also ab zu iTunes und die verdiente 5-Sterne-Bewertung (TM) abgeben!

Und weil Liebe blind macht, auch für monatliche Ausgaben, solltet ihr direkt im Anschluss auf Patreon endlich Backer dieses Podcasts werden. Warum weiter zögern und sich nicht endlich all den wunderbaren Bonusinhalten hingeben, die mit offenen Armen und laszivem Lächeln auf euch warten? Ja, nur auf euch. Die anderen mögen sie gerne, aber sie lieben nur euch!

Und, wie immer gilt: Falls ihr unter 18 seid oder knapp bei Kasse, vergeben wir an euch unsere Folgen von “Auf ein Altbier” gratis. Schreibt uns dazu einfach nur eine kurze Meldung auf Facebook und wir versorgen euch!