Runde #120: Superlevel – Tod eines Spielemagazins

Sehr geehrte Damen und Herren,

Superlevel war ein Indie-Spieleblog, das Computerspiele als Kulturmedium ernst nahm. Es experimentierte mit verspieltem Artikelaufbau, mit Fleißarbeit zu Gamejams und diente heute bekannten Autoren als Sprungbrett. Genauso war es als streitlustig bekannt, spuckte anderen Webseiten in die Suppe und insbesondere sein Gründer, Fabu, sorgte durch schnippische, polemische Kommentare immer wieder für Aufsehen. Mit ihm sprechen wir anlässlich der Schließung von Superlevel über Aufsteig und Fall der Webseite, über falsche und richtige Entscheidungen und ja – auch über Fabus kontroversen “Fick dich, Jörg Langer”-Tweet. Viel Spaß!

Hier findet ihr Fabus Podcast: Doomian auf Soundcloud.

Fun-Fact: Fabu heißt mit richtigem Namen übrigens Stephan Günther und arbeitet heute als abnehmender Redakteur beim ZDF, wo er für Game Two zuständig ist. Bedeutet: Er begutachtet dort die Episoden der Sendung mit Blick auf Dinge wie Jugendschutz, Werblichkeit, Diskriminierung etc. und gibt sie dann frei (oder nicht).