Runde 130: Wie man ein Open-World-Survival-Spiel entwickelt – mit drei Entwicklern

Sehr geehrte Entrepreneure und Entrepreneurinnen! Wir haben uns mal wieder einen jungen, ambitionierten Indie-Entwickler eingeladen um zu erfahren, wie das so ist, wenn man ganz allein in seinem Entwicklungsboot auf dem großen Spieleozean dem vermeintlichen Ziel entgegen rudert. Diesmal an Bord: Marko Dieckmann von ION Lands. Wohlgemerkt: Der einzige Mitarbeiter von ION Lands. Dem ehemaligen Yager-Entwickler ist es gelungen, mit „Phoning Home tatsächlich ein schick aussehendes Open-World-Survival-Adventure zu entwickeln – mit kaum mehr als drei externen Helfern (einer davon unser Mit-Podcaster Wolfgang Walk). Wie er das hinbekommen hat, welche Stromschnellen es zu umschiffen gab (ja, das Ozean-Beispiel hat nicht lange gehalten), wie er mit den zuweilen harrschen Steam-Reviews umgegangen ist: All das uns mehr hört ihr in dieser Folge. Viel Spaß!