Katana Zero

Meine Damen und Herren,

Wir haben da total als Erste einen Indie-Geheimtipp entdeckt! Ja, ok, war groß auf der Steam-Startseite. Mag sein, Dutzende andere Reviews existieren schon. Ja, ja, Insert Moin letzte Woche. Bitte was? Nintendo eShop-Empfehlung war’s auch? Jetzt ist aber gut! Man muss ja jetzt nicht alles hinterfragen! „Als Erste entdeckt“ kann ja vieles bedeuten. Kann man auch einfach mal so stehen lassen. Danke. Also, folgendes:

Das Leben als Ninja-Attentäter ist bekanntlich unser geplanter zweiter Karriereweg, falls das mit dem Podcasten nicht klappt. Gut also, dass wir das in Katana Zero ausprobieren können. Noch besser, dass das Spiel eine erstaunlich aufwändige Neon-Pixel-Optik bietet, die den Job gleich viel attraktiver scheinen lässt. Am besten, dass das Meucheln und Morden scheinbar viel mehr Kopfsache ist, als man denkt!

Viel Spaß wünschen:

Andre & Sebastian

Gamespodcast.de Premium

Dieser Podcast steht nur Abonnenten zur Verfügung. Wenn du noch kein Abonnent bist, dann schließe hier ein Abo ab. Wenn du vorher erstmal reinschnuppern möchtest, dann schau dir den Schnuppermonat an.

Jetzt abonnieren

Timecodes:

00:00 – Prämisse, Optik und Story
11:23 – Gameplay, Steuerung, Gegner und Gore
34:30 – Wertschätzung