Runde 223: Bewegung!

Liebe Freunde,

heute haben wir mal wieder so einen Meta-Podcast für euch. Den hat sich Sebastian gewünscht, denn er hält „Bewegung“ für einen ziemlich essenziellen Bestandteil von Spielen. Klar eigentlich, denn egal ob Mario, Call-of-Duty-Soldat, Prügelspielcharakter oder Rollenspielheld – alle werden vom Spieler bewegt und das mit einem teils stark unterschiedlichen Bewegungsrepertoire. Und wir betrachten da mal die Details – von der Air-Control und „Coyote-Time“ bei 2D-Hüpfspielen bis zu Bunny-Hopping und Circle-Strafing in Ego-Shootern. Oder man Denke an Animations-Systeme wie Euphoria. Oder an Bewegungs-Boni als Belohnung? Oder, oder, oder … es ist ein weites Feld, diese Bewegung in Spielen.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Zuhören!

Timecodes:

00:00 – Einführung
05:40 – Von der Wichtigkeit der Bewegung in Spielen, warum es so schwer ist, darüber zu sprechen und Bewegung in 2D- Spielen
52:40 – Der Schritt zu 3D und Erfordernisse verschiedener Genres