The Y-Project

Nanu? The Y-was? Ein Altbier über ein Spiel, das wahrscheinlich niemand kennt – unter anderem deshalb, weil es nie erschienen ist? Eben drum! Heute nehmen wir mit The Y-Project vom deutschen Studio Westka nämlich ein Spiel unter die Lupe, das sich anschickte, im Jahr 2003 das deutsche Deus Ex zu werden und dabei technisch auch noch nie dagewesenes zu vollbringen – bloß um dann sang- und klanglos vom neuen Firmeninhaber eingestampft zu werden, was die Entwickler übrigens aus einem Aktienbericht erfuhren.

Dieses Y-Project, „Vaporware“ (also angekündigte, aber nie erschienene Produkte) im Allgemeinen und noch viel mehr diskutieren André und Jochen in der neuen Altbier-Folge zusammen mit Ingo Horn, der damals die Öffentlichkeitsarbeit für Y-Project verantwortete und noch heute dem AAA-Shooter aus Deutschland, der nicht sein durfte, die eine oder andere Träne nachweint.

Viel Spaß!

Gamespodcast.de Premium

Dieser Podcast steht nur Abonnenten zur Verfügung. Wenn du noch kein Abonnent bist, dann schließe hier ein Abo ab. Wenn du vorher erstmal reinschnuppern möchtest, dann schau dir den Schnuppermonat an.

Jetzt abonnieren

Timecodes:

00:00 – Ein Deus Ex aus Deutschland?
31:57 – Finanzierung, Zustand des Spiels bei Einstellung und Marketing
01:00:47 – Das Ende des Projekts und Vaporware im Allgemeinen