Gamescom 2019: Von Indie-Perlen und missglückten Fortsetzungen

Liebe beste Backer der Welt ™,

einigermaßen erschöpft, aber insgesamt ziemlich zufrieden melde ich mich von der Gamescom zurück und spreche mit André über all jene vielversprechenden, interessanten und teils katastrophalen Spiele, die beim allgegenwärtigen AAA-Hype oft viel zu kurz kommen. Spiele wie Humankind zum Beispiel, das Civilization die inzwischen dringend nötige Konkurrenz machen könnte – und dabei ein paar richtig spannende Ideen mitbringt. Spiele wie Svoboda 1945, das den Finger in Wunden steckt, die seit mehr als 60 Jahren noch nicht verheilt sind. Oder Spiele wie Comanche und King‘s Bounty 2, die bei Fans der Vorgänger eher für Ärger oder Enttäuschung sorgen.

Ich hoffe, euch gefällt dieser Versuch, auch mal unbekanntere und/oder kleinere Spiele ins Messe-Rampenlicht zu stellen und bin schon sehr gespannt auf euer Feedback.

Viel Spaß mit der Folge,
Jochen

Gamespodcast.de Premium

Dieser Podcast steht nur Abonnenten zur Verfügung. Wenn du noch kein Abonnent bist, dann schließe hier ein Abo ab. Wenn du vorher erstmal reinschnuppern möchtest, dann schau dir den Schnuppermonat an.

Jetzt abonnieren

Timecodes:

03:39 – Knights of Honor 2 & Comanche
23:02 – Biomutant & Humankind
39:03 – King’s Bounty 2 & Svoboda 1945
01:01:26 – Outer Worlds & Kerbal Space Program 2
01:15:10 – Disintegration, Vorabfazit und Ausblick auf die Sonntagsfolge