Runde 232: Und dann erfindet dieser Heini die Spielemagazine (ft. Heinrich Lenhardt)

Meine Damen und Herren,

jetzt gibt es diesen wunderbaren Podcast schon seit mehr als vier Jahren, und wir haben immer noch nicht mit dem Mann gesprochen, ohne den wir alle gar nicht hier wären: Die Rede ist natürlich von Heinrich Lenhardt, dem Urknall des deutschen Spiele-Journalismus, der eigenhändig das 100er-System vom heiligen Berg brachte.

Mit dieser Heinrich-losigkeit im Podcast ist es ab heute endlich vorbei! Knapp zweieinhalb Stunden plaudern wir mit ihm über die allerersten Tage der Spielekritik, über Heimcomputermagazine in den 80ern, über frühe politische Skandalspiele und andere tolle Anekdoten.

Eine Warnung: Über die PC Player, jenes von vielen innig geliebte Magazin aus den 90ern (Multimedia-Leserbriefe, anyone?) geht‘s heute nur am Rande. Aber wenn wir im Forum alle „Zugabe!“ rufen, kommt Heinrich bestimmt nochmal in den Podcast.

Einstweilen viel Spaß und Prost!

Timecodes:

00:00 – Einleitung
08:39 – Der Erfinder der Spielepresse?
33:41 – Plattformen, Heinrichs Weg zur ersten Zeitschrift und Wertungssysteme
01:08:43 – Screenshots damals und heute und Politik in Spielen
01:30:40 – Marktforschung, der Qualitätsbegriff und Leserfeedback
02:02:10 – Coverartwork und verschiedenes