Qualität im Spielejournalismus

Foto: Sebastian Isacu

Meine Damen und Herren,

der Begriff „Qualitätsjournalismus“ wird viel herumgereicht: Als Anspruch, aber auch als zynischer Kampfbegriff. Was Qualität im Journalismus tatsächlich ausmacht, bleibt dabei meist diffus. Im Gespräch mit Prof. Dr. Christian Stöcker von der HAW Hamburg geht André der Frage nach, wie sich journalistische Qualität überhaupt beurteilen lässt – und wie erreichbar diese Ansprüche im Spielejournalismus überhaupt sind, der oft sehr eng mit der Industrie verzahnt ist, über die er eigentlich neutral berichten soll.

Der Podcast erscheint auch im Rahmen des Dossiers „Spielejournalismus“ des Grimme Instituts. Alle bislang erschienenen Beiträge des Dossiers inklusive eines zweiten Podcasts von André und eines Artikels von Jochen findet ihr hier:
https://www.grimme-game.de/category/spiele-journalismus/

Bis November soll dort wöchentlich ein neuer Beitrag erscheinen.

Viel Spaß mit der Diskussion!