Desperados – Wanted Dead or Alive

Meine Damen und Herren,

Dies ist keine typische Wertschätzung: Nach gut einem Dutzend Stunden in „Desperados“ hatte Andre nämlich nicht mehr viel Bock auf das Spiel. Aber genug gesehen, um Ralf viele Vorhaltungen zu machen, was an dem Spiel alles aus seiner Sicht nicht funktioniert. Und genug Gedanken im Kopf, um mit ihm darüber zu sprechen, was am Stealth-Taktik-Genre eigentlich Spaß macht und warum Andre daran (mal wieder) gescheitert ist. Naja…und ein paar nette Dinge sagt er dann auch noch.

Dies ist der Abschluss unserer kleinen Desperados-Themenwoche. Falls ihr es verpasst habt:
Donnerstag durfte Ralf ausnahmsweise Walkthrough kapern sich mit dem Gamedesigner des kommenden „Desperados 3“ (Moritz Wagner von Mimimi) zum Talk zwischen zwei Generationen von „Desperados“-Entwicklern zu treffen.
Und am Mittwoch konntet ihr in unserem Post-Mortem bereits ein Making-of zu „Desperados“ hören, in dem euch Ralf all seine besten Anekdoten „von Hinter den Kulissen“ erzählt.

Viele Spaß!
Eure Pod-Crew

Gamespodcast.de Premium

Dieser Podcast steht nur Abonnenten zur Verfügung. Wenn du noch kein Abonnent bist, dann schließe hier ein Abo ab. Wenn du vorher erstmal reinschnuppern möchtest, dann schau dir den Schnuppermonat an.

Jetzt abonnieren

Timecodes:

05:23 – Prämisse und Gameplay
29:39 – Lesbarkeit, Leveldesign und Pacing
1:23:59 – Abwechslung und Inszenierung