The Pod Magazin – Folge #82

Liebe Backer,

willkommen beim The-Pod-Magazin Nummer 82. Diesmal betrachten wir erneut das skandalgebeutelte Ubisoft – diesmal mit einem Fokus auf die Kreativ-Kompromisse die aus der Firmenkultur des Konzerns geboren wurden. Dann gab es Experimente mit Werbevideos in Vollpreis-Spielen. Es gibt ein paar Worte zur Wirtschaftlichkeit des Microsoft Game Pass. Es gibt Verkaufszahlen aus Japan und Riesigen Förder-Frust bei deutschen Spiele-Entwicklern.

Viel Spaß mit der heutigen Sendung!

Gamespodcast.de Premium

Dieser Podcast steht nur Abonnenten zur Verfügung. Wenn du noch kein Abonnent bist, dann schließe hier ein Abo ab. Wenn du vorher erstmal reinschnuppern möchtest, dann schau dir den Schnuppermonat an.

Jetzt abonnieren

Timecodes und Quellenlinks zu allen Themen der Sendung

00:43 Ubisoft: Einfluss der Firmenkultur auf Spieleprojekte wird sichtbar
Bloomberg-Artikel zur Ubi-Firmenkultur und den Kreativ-Einflüssen (englisch)
The Verge 2014 über den Aufreger “weibliche Charaktere sind zu aufwändig!” (englisch)
Bloomberg über Mike Laidlaws Projekt Avalon bei Ubisoft (englisch)

06:24 Werbebranche experimentiert mit TV-Werbung in Games
Artikel beim WallStreetJournal (englisch, ggf. hinter Paywall)

10:27 Abo-Service Game Pass für Microsoft noch nicht sehr profitabel
Primärquelle: Interview im Podcast “What`s Good Games” (englisch, YouTube-Video mit Timecode)
GameSpot berichtet und ordnet ein (englisch)
Gamespot im April zu 10 Mio. Game-Pass-Abonnenten (englisch)
Investoren-Call-Transkript zum Microsoft-Quartalsbericht mit Fakten zum Games-Business (englisch)

16:39 Japans Bestseller in der ersten Hälfte 2020
Primärquelle Famitsu (japanisch)
Nintendolife.com mit ner Übersetzung (englisch)

20:00 Deutsche Entwickler machen Frust über Spiele-Förderung Luft
Primärquelle: Der besagte Reddit-Thread
Ein Entwickler äußert sich positiv zur Förderung
Ein anderer schildert den Untergang seines Studios
Gameswirtschaft.de berichtet über den Post …
… und sammelte direkt mal Politiker-Zitate dazu

25:22 Release-Ausblick bis 14. August 2020