Resident Evil 4

Liebe Backer,

wieder schauen wir einem Survival-Horror-Spiel ganz genau auf den Spielbeginn. Konkret betrachten Jochen und Sebastian das 2005 erschienene und für damalige Verhältnisse revolutionäre Resident Evil 4. Es machte Schluss mit der statischen Kamera, es versetze uns in eine seltsame, europäische Fremde und was im Verlauf der Handlung so passiert … wilde Sachen! Und in der Detailbetrachtung finden wir, dass man auch heute noch viele gute Game-Design-Lektionen am ersten Kapitel des Spiels lernen kann.

Viel Spaß beim Zuhören!

Gamespodcast.de Premium

Dieser Podcast steht nur Abonnenten zur Verfügung. Wenn du noch kein Abonnent bist, dann schließe hier ein Abo ab. Wenn du vorher erstmal reinschnuppern möchtest, dann schau dir den Schnuppermonat an.

Jetzt abonnieren

Timecodes:

00:00 – Einleitung
05:42 – Protagonist, Story, ein Spanien, das nicht Spanien heißt und Horror- Stilmittel
22:47 – Steuerung, Kamera, erste Gegner und UI
54:55 – Gehängte Polizisten, schlechte One-Liner, Shops und Spanier in Schränken
1:27:12 – Fazit