Runde #312: Tell me why

Meine Damen und Herren,

Tell me why wirbt damit, als erster größerer Titel einen Trans-Mann als Protagonisten zu bieten. Den Teil finden wir sehr cool. Jetzt müsste man aber natürlich mit diesem Mann in einer von zwei Hauptrollen auch eine interessante und dramaturgisch kohärente Geschichte erzählen. Aber daran hapert es. Wir diskutieren, warum uns DontNod hier vermutlich nicht trotz sondern gerade wegen seiner besten Absichten im Regen stehen lies – und seinen Protagonisten Tyler gleich mit.

Viel Spaß!
Andre & Jochen

Timecodes:

00:00 – Biertalk
04:34 – Vorabfazit, Prämisse, Protagonist
20:19 – Glaubwürdigkeit und innere Kohärenz
43:24 – Figur der Mutter, Umgang mit dem Motiv Transgender
1:31:16 – Sexualität in der Spieleindustrie