Monster Hunter (2021)

Geschätzte Freundinnen und Freunde der großen Leinwand,

weiter am Puls der Zeit besprechen wir Monster Hunter, das neue Werk von Paul W.S. Anderson. Der Mann, der uns schon “Mortal Kombat” (1995) und “Resident Evil” (2002) geschenkt hat, versucht mit seiner Gattin Milla Jovovic in der Hauptrolle die nächste große Videogame-Franchise an den Start zu rollen. Dafür hat er sich einige visuell beeindruckende Monsterkampf-Szenen ausgedacht… und sonst so ziemlich gar nix.
Das kann einem fast leid tun, denn dem Film hat das Schicksal bereits überl mitgespielt. Erst musst er sich im Corona-Weihnachten 2020 eine blutige Nase im US-Kino abholen. Dann versaute ihm eine Kontroverse den Start in China. Und nun kriecht er am 1. Juli nach zahlreichen Verschiebungen angeschossen ins Deutsche Kino – Monate, nachdem in den USA schon die BluRay auf den Markt kam. Letzte Hoffnungen ruhen daher auf Andres Fanboy-Liebe zu Tony Jaa und Christophs generellem Paul-Anderson-Goodwill. Wird es reichen?
Viel Spaß, beim rausfinden!

Andre & Christoph

PS: Den Filmstarts-Podcast „Leinwandliebe“, findet ihr hier: https://leinwandliebe.podigee.io/

Gamespodcast.de Premium

Dieser Podcast steht nur Abonnenten zur Verfügung. Wenn du noch kein Abonnent bist, dann schließe hier ein Abo ab. Wenn du vorher erstmal reinschnuppern möchtest, dann schau dir den Schnuppermonat an.

Jetzt abonnieren

Timecodes:

00:00 – Rahmendaten, Story, Tonalität, Inszenierung
40:18 – Zugeständnisse an den chinesischen Markt und das Ende
54:56 – Die Kontroverse und Zukunft von Spielen und Filmen in China
1:12:22 – Fazit und Ausblick