Wo ist der „deutsche Jason Schreier“?

Liebe Hörerinnen und Hörer,

„Wichtige Arbeit, die niemand bezahlen will“ ist die Überschrift einer Kolumne, die Dom vor einigen Wochen für das Online-Magazin WASTED geschrieben hat. Darin beklagt er schlechte Honorare für freie JournalistInnen und verweist auf eine der bitteren Konsequenzen daraus: dass es keinen „deutschen Jason Schreier“ und damit keinen echten deutschsprachigen Investigativjournalismus für Spielekultur geben kann.
Jochen und Dom diskutieren diese These in geselliger Runde, erinnern sich an ihre Erfahrungen mit der Spielebranche zurück und sinnieren über die Arbeitsrealitäten im (freien) Journalismus.

Zur Kolumne: https://wasted.de/2022/05/wichtige-arbeit-die-niemand-bezahlen-will/

Viel Spaß!
Dom & Jochen

Gamespodcast.de Premium

Dieser Podcast steht nur Abonnenten zur Verfügung. Wenn du noch kein Abonnent bist, dann schließe hier ein Abo ab. Wenn du vorher erstmal reinschnuppern möchtest, dann schau dir den Schnuppermonat an.

Jetzt abonnieren
Vorheriger ArtikelLangeweile Rising?
Nächster ArtikelSpiele für gewisse Stunden

Verwandte Artikel