The Panel – Steam-Dammbruch und unpolitische Spiele

Diesmal im Panel: Ubisoft-Chef Yves Guillemot erklärt, die Spiele seiner Firma seien unpolitisch und mehr als Denkanstöße gedacht. Ist das ein kluges Konzept – oder entspricht es ein wenig der Definition der Piratengesetze aus Pirates of the Carribean? Außerdem: Steam sagt, man wolle in Zukunft alle Spiele zulassen, solange sie nicht gegen Gesetze verstoßen oder “trolling” sind – beides nach dem Empfinden von Steam, wohlgemerkt. Ein Kurs, den das Panel zu exakt 50% gut findet, wie sich herausstellt.

Ausgangstext Ubisoft: https://www.theguardian.com/games/2018/jun/25/ubisoft-tom-clancy-division-2-politics-criticism

Ausgangstext Steam: https://www.bbc.com/news/technology-44393415

Original Steam-Blog-Beitrag: https://steamcommunity.com/games/593110/announcements/detail/1666776116200553082

Timecodes:

00:00 – Einführung
02:29 – Yves Guillemot: Ubisoft- Spiele sind unpolitisch
36:45 – Steam- Dammbruch