Runde #16: Anita Sarkeesian und der Sexismus

Jochen und ich haben ja schon vor Jahren mal über Sexismus in Videospielen gesprochen. Sozusagen, bevor die ganzen Mainstream-Sheeple es als ihren liebsten Freizeit-Shitstorm entdeckt haben. Das lief in etwa so ab.

“Sind viele Videospiele eigentlich latent sexistisch in ihrer Darstellung von Frauen?”
“Ja, schon”
“Joa…wie warn die Currywurst hier beim letzten mal?”

Als dann irgendwann eine bis dahin unbekannte Medienwissenschaftlerin namens Anita Sakreesian eine Video-Reihe startete, in der sie die gängisten Frauenklischees von Mario bis Soul Calibur auflistete, dachten wir eigentlich das schlimmste was passieren kann sei, dass ihr Marvel eine eigene Comic-Reihe als Canadian Captain Obvious anbietet. Stattdessen hatte plötzlich ein Teil des kollektiven Gamer-Gehirns einen Rage-Quit, der bis heute andauert. Und da sag einer,  die Frauen seien so schwer zu verstehen…

Wie immer gilt: Falls ihr unseren Podcast regelmäßig hört und ihn so fantastisch findet, wie er nunmal ist: Wir freuen uns, wenn ihr auf iTunes unseren Highscore-Zähler mit einer fetten Wertung aufbessert. Falls ihr den Podcast total grauenhaft findet hingegen: Irgendwas stimmt nicht mit euch. Wir wollen euch nicht beunruhigen, das kann alle möglichen Ursachen haben, aber es ist auf jeden Fall ein Tumor. Sorry.

Zudem verweisen wir im Angesicht des Themas freundlich auf unsere Hausordnung, die wir in schlichter Eleganz auf die Punkte “Seid respektvoll zueinander” und “Don’t piss off the Podcaster” heruntergebrochen haben.

PS: Die Folge haben wir bereits Anfang Juli aufgezeichnet. Anscheinend Upated Soundcloud das Upload-Datum nicht, wenn das File freigeschaltet wird. Es kann daher sein, dass diese Folge in iTunes nicht als neueste Folge angezeigt wird. *Seufz*