Runde #59: Sind Spiele Zeitverschwendung?

Mütter in aller Welt sagen es schon seit langem: Videospiele sind vergeudete Lebenszeit! Aber andererseits denken Mütter auch, Rosenkohl sei eine akzeptable Beilage und fuck Rosenkohl! Zeit also, das Thema im weltbesten Podcast zu verhandeln: Ist es wirklich Zeitverschwendung, wenn man digital die Welt rettet? Und wenn ja, ist Zeitverschwendung eigentlich schlecht?

Womit ihr garantiert nicht eure Zeit verschwendet:

  • Uns eine 5-Sterne-Wertung auf iTunes geben (eine verdiente (TM)). Denn so bleibt der Podcast in den iTunes-Charts, wo er a) hingehört und b) von anderen Menschen gefunden werden kann.
  • Uns auf Patreon unterstützen. Das sagen sogar Mütter. Unsere, nämlich. Dort könnt ihr uns ab 1 Dollar aufwärts quasi abonnieren und so zum Erhalt des Podcasts beitragen. Im Gegenzug erhaltet ihr Zugang zu unserem Bonus-Retro-Podcast Auf ein Altbier mit bisher drei Folgen (monatlich neu). Darunter bisher die Geschichte von Ascaron, erzählt von Gründer Holger Flöttmann, unsere Besprechung von Might & Magic 6, sowie Martin Deppes Bericht über die frühen Jahre der GameStar und das Schicksal seines Magazins PC Powerplay.

Wie immer gilt jedoch: Wenn ihr unter 18 seid, oder knapp bei Kasse, dann wollen wir euch kein Geld aus der Tasche ziehen. Schreibt uns auf Facebook und ihr bekommt die Bonusfolgen für Backer sogar für Lau!