Runde #66: Wenn die PR die Preview schreibt

Wir haben in unseren vorherigen 65 Folgen schon oft genug über die Beziehung zwischen PR und Journalismus gesprochen – dabei aber stets basierend auf unseren eigenen Erfahrungen. Umso interessanter wurde es, als uns ein ehemaliger PR-Manager anschrieb und anbot, über seine Zeit in der Spielebranche zu berichten und all die Fragen zu beantworten, die uns schon lange auf der Zunge liegen, wie beispielsweise: “Lassen sich wirklich so viele Redakteure vor den Karren spannen?”, “Wieso macht man diese teuren Pressereisen?”, “Wo sieht die PR ihre ethischen Grenzen?” und vieles, viiieles mehr.

Viiiieles mehr könnt auch ihr übrigens für den Podcast tun. Allen voran, indem ihr ihm die verdiente 5-Sterne-Wertung auf iTunes (TM) gebt. Nur so schaffen wir es, gegen die Heerscharen podcastender Youtube-Stars in den Charts zu bestehen!

Außerdem könnt ihr unsere ambitionierten Weltherrschaftspläne unterstützen, oder einfach für inzwischen 66 Folgen “Danke” sagen, indem ihr Auf ein Bier auf Patreon unterstützt. Ab 1 Dollar monatlich werdet ihr zum Mäzen und Förderer des Podcasts, sowie zeitgleich ein besserer Mensch und Liebhaber. Und obendrein bekommt ihr all unseren Bonuscontent exklusiv für Backer!

Wie immer gilt aber: Wenn ihr unter 18 seid oder wirklich, ehrlich knapp bei Kasse, dann behaltet euer Geld. Schreibt uns auf Facebook und ihr bekommt die Backer-Folgen von uns gratis.