Runde #77: Schwächlinge! Wir brauchen Schwächlinge!

Die Spielegeschichte ist voll von Superhelden. Das heutige Kino auch. Die Frage ist: Warum? Sind Spiele einfach aufgrund ihres Wesens ein Medium, in dem Allmachtsfantasien zu bedienen ein zentrales Element darstellt? Gibt es Anhaltspunkte dafür, dass dies dem Zeitgeist entspricht und das Medium hier nur Spiegel der Sehnsüchte der Gesellschaft ist? Und was hätte man als Spieler eigentlich davon, eine schwache Wurst zu spielen? All das und das Ende unserer Zeit als sozial integrierte Mitglieder der Gesellschaft: In der neuesten Folge von Auf ein Bier.

Hier der Link zur erwähnten Umfrage (besser spät, als nie – danke an Sebastian für den Hinweis).

Falls ihr dafür sorgen wollt, das wir nicht aus Kummer am Ende NOCH MEHR trinken: Eine verdiente 5-Sterne-Wertung auf iTunes würde uns sehr glücklich machen!

Noch glücklicher macht uns natürlich euer Geld, denn damit haltet ihr dieses Projekt am Leben und befördert unsere Weltherrschaftspläne (Ministerposten für alle Backer sind vorgesehen – denkt dran, eine Weltregierung braucht viele Minister!). Bevor es soweit ist, bekommt ihr aber immerhin eine ganze Reihe exklusiver Inhalte nur für Unterstützer. Einfach auf Patreon ab 1 Dollar Aufwärts den Podcast abonnieren und schon seid ihr dabei! Welche Formate ihr ab 1 Dollar und insbesondere ab 5 Dollar bekommt und wann sie erscheinen, sehr ihr in unserem neuen Sendeplan!

Wie immer gilt: Wenn ihr unter 18 seid oder knapp bei Kasse, dann verausgabt euch bitte nicht. Schreibt uns auf Facebook und ihr bekommt zumindest unsere Altbierfolgen von uns kostenlos!