Nachgeforscht: Computerspielsucht

Liebe Backer!

Vor kurzem haben wir erst über Glücksspielmechanismen in Computerspielen diskutiert. Seit Jahren bereits wird das Thema “Computerspielsucht” in der Presse immer wieder ins Spiel gebracht. Was in der Diskussion aber gern unterschlagen wird: Inwiefern exzessives Verhalten tatsächlich als eigene Suchterkrankung zu definieren ist, gilt in der Wissenschaft nach wie vor als umstritten. Das gilt insbesondere auch für Computerspielsucht. Prof. Dr. Thorsten Quandt hat auf diesen Sachverhalt vor einigen Wochen in einem Gastbeitrag bei der Süddeutschen Zeitung hingewiesen und hielt dabei auch nicht hinter dem Berg, dass bei dem Bestreben die Computerspielsucht als Krankheit in die Standardwerke der Psychologie aufzunehmen auch finanzielle Interessen eine Rolle spielen könnten. In dieser Folge von Nachgeforscht diskutieren wir daher mit ihm ausführlich, wie er den Stand der Forschung in diesem Feld einschätzt und welche Aspekte der Debatte aus seiner Sicht kritisch zu hinterfragen sind.

Gamespodcast.de Premium

Dieser Podcast steht nur Abonnenten zur Verfügung. Wenn du noch kein Abonnent bist, dann schließe hier ein Abo ab. Wenn du vorher erstmal reinschnuppern möchtest, dann schau dir den Schnuppermonat an.

Jetzt abonnieren