Themenwoche Online-Journalismus: Clickbait – Teil 2

Meine Damen und Herren!

Dr. Jan-Hinrik Schmidt vom Hans-Bredow-Institut für Medienforschung beschäftigt sich in seiner Arbeit insbesondere mit der Kommunikation in sozialen Medien, darunter auch mit dem Phänomen des so genannten „Clickbait“ – sensationsheischenden Überschriften, die dem Leser oft viel versprechen, aber wenig davon halten. Aber ist Clickbait wirklich ein neues Phänomen? Und wenn ja, woher kommt es und können sich reichweitenfinanzierte Verlage überhaupt dagegen wehren, dieses Spiel mitzuspielen? Darum geht es in diesem ersten von zwei Gesprächen zum Thema.

Diese Folge von Nachgeforscht ist Teil 3 unserer Themenwoche Online-Journalismus. In vielen unserer Gespräche haben wir in der Vergangenheit über Themen wie Clickbait, Onlinewerbung und SEO gesprochen und gemeckert. Mit der Themenwoche wollen wir euch die Chance geben, euch in einer Reihe von Interviews mit ausgewiesenen Experten ihres Fachs eure eigene Meinung durch weitere Perspektiven und tiefere Einblicke anzureichern, die über unsere Einschätzung aus Journalistenperspektive deutlich hinaus gehen. Teil 1 & 2 der Themenwoche sind bereits erschienen und befassen sich mit der schwierigen Situation im Online-Werbemarkt, die es journalistischen Angeboten zum Thema Computerspiele immer schwerer macht zu überleben und der so genannten „Search Engine Optimzation“, mit der Online-Portale versuchen, auf der marktbeherrschenden Suchmaschine Google besser gefunden zu werden.

Gamespodcast.de Premium

Dieser Podcast steht nur Abonnenten zur Verfügung. Wenn du noch kein Abonnent bist, dann schließe hier ein Abo ab. Wenn du vorher erstmal reinschnuppern möchtest, dann schau dir den Schnuppermonat an.

Jetzt abonnieren