Spiele in andere Kulturen übersetzen

Liebe Leute,

auf einem globalen Markt werden Spiele immer öfter nicht nur in andere Sprachen übersetzt, sondern auch in andere Kulturräume. Was in Europa eine lapidare historische Tatsache ist, kann in China zum Verbot führen – wie Hearts of Iron erfahren musste. Ein zweiköpfiges Rindvieh wiederum sorgt in Indien womöglich für religiöses Buhei – fragen Sie mal Fallout.

Über den Prozess der „Culturalization“ von Spielen sowie Fallbeispiele von Age of Empires bis Persona spricht Jochen mit Kate Edwards. Sie ist gelernte Geographin, war viele Jahre als geopolitische Strategin für Microsoft tätig und berät eine Vielzahl von großen Studios (u.a. Bioware) bei kulturellen Fragen und Fallstricken.

Viel Spaß!

Gamespodcast.de Premium

Dieser Podcast steht nur Abonnenten zur Verfügung. Wenn du noch kein Abonnent bist, dann schließe hier ein Abo ab. Wenn du vorher erstmal reinschnuppern möchtest, dann schau dir den Schnuppermonat an.

Jetzt abonnieren

Timecodes:

00:00 – Einführung
01:09 – Definition von Culturalization anhand von Fallout, Age of Empires und Hearts of Iron
20:09 – Ist das Zensur?
24:35 – Wie der Job funktioniert, wie er das Spielerlebnis verbessern kann und die größten Skandale
47:15 – Politische Aspekte der Arbeit
57:36 – Kunst, Kommerz und Kritik
01:09:20 – Und wie machen das Indie- Entwickler?
01:17:09 – Sprachen in Dragon Age und Jade Empire