The Quiet Man

Liebe Backer,

dieses Mal haben wir es mit einem eher experimentellen Spiel zu tun. Die Entwickler von The Quiet Man servieren uns nämlich nicht nur Prügelspiel, das locker zur Hälfte aus Realfilm-Sequenzen besteht, recht wenig Gameplay bietet und mit drei Stunden Spielzeit auch noch sehr kurz ist. Obendrein wollen uns die Macher auch am Erleben unseres taubstummen Protagonisten Dane teilhaben lassen – und stellen uns dafür konsequent den Ton ab. Ob dieses Experiment funktioniert, ob The Quiet Man ein gutes Actionspiel ist und ob der große Film-Anteil am Spiel funktioniert, das erklärt Sebastian in dieser Wertschätzung André und euch.

Viel Spaß beim Zuhören!

Gamespodcast.de Premium

Dieser Podcast steht nur Abonnenten zur Verfügung. Wenn du noch kein Abonnent bist, dann schließe hier ein Abo ab. Wenn du vorher erstmal reinschnuppern möchtest, dann schau dir den Schnuppermonat an.

Jetzt abonnieren

Timecodes:

03:30 – Prämisse und Story
12:49 – Technik
15:49 – Gameplay (vor und nach dem Patch)
33:17 – Wertschätzung