Battlefield V

Liebe Backer,

Sebastian hat sich eine Woche lang in den Krieg gestützt, den zweiten Weltkrieg in der EA-DICE-Geschmacksrichtung namens „Battlefield V“. Und er berichtet. Etwa darüber, was er vom kompakten Solo-Modus des Spiels hält, wie er dien Release-Zustand des Spiels einschätzt, was den Mehrspieler auszeichnet und was ihm fehlt. Und er prognostiziert, auf welche Art und Weise EA das Spiel – in dem es ja keine Lootboxen und neue Maps als Gratis-DLC geben soll, am Ende monetarisieren will.

Viel Spaß beim Zuhören!

Gamespodcast.de Premium

Dieser Podcast steht nur Abonnenten zur Verfügung. Wenn du noch kein Abonnent bist, dann schließe hier ein Abo ab. Wenn du vorher erstmal reinschnuppern möchtest, dann schau dir den Schnuppermonat an.

Jetzt abonnieren

Timecodes:

01:21 – Die Solokampagne
07:15 – Frauen als Spielcharaktere und die Darstellung von Kriegsleid
12:55 – Der Releasezustand
21:42 – Keine großen Highlights: Das Kernspiel im Multiplayer
35:03 – Fahrzeuge und Charakterklassen
49:58 – Wertschätzung