VA-11 Hall-A

Liebe Backer,

es ist passiert: Sebastian hat erstmals Spaß mit einem Visual Novel gehabt. Und er spricht mit Nina drüber, die das Genre schon länger kennt und schätzt. Allerdings ist VA-11 Hall-A kein klassischer Genrevertreter, sondern eine schön schräge Variante. Wir spielen darin nämlich eine Barkeeperin, die jeden Tag neue Kundschaft hat, die Drinks mixt, die ihre Gäste auch mal fies abfüllen kann und die am Ende der Arbeitswoche genug Geld für ihre Miete und Einkäufe braucht. Und ne Cyberpunk-Dystopie gibt es gratis obendrauf.

Wie im Podcast angesprochen, kommt das Spiel von einem Team aus Venezuela, wo sich aktuell eine krasse humanitäre Krise ereignet. Die Wirtschaft des Landes ist kollabiert, die Währung wertlos, die Bevölkerung leidet unter Stromausfällen und Mangel. Und in diesem Umfeld arbeitet der Entwickler Sukeban Games – trotz aller Widrigkeiten. Mehr Informationen hierzu findet ihr diesem Blog-Post der Devs: https://sukeban.moe/index.php/2019/04/01/if-we-could-be-serious-for-a-minute/

Gamespodcast.de Premium

Dieser Podcast steht nur Abonnenten zur Verfügung. Wenn du noch kein Abonnent bist, dann schließe hier ein Abo ab. Wenn du vorher erstmal reinschnuppern möchtest, dann schau dir den Schnuppermonat an.

Jetzt abonnieren

Timecodes:

00:00 – Prämisse, Charaktere, Gameplay
15:26 – Klasse Einstieg in die Welt der visual novels? Writing, Spielgefühl und Look
33:03 – Wertschätzung und Fazit