Postal (2008)

Cineastinnen und Cineasten!

Nachdem wir letztes Mal mit „Ace Attorney“ durchaus Spaß hatten, fühlen wir uns nun gefestigt genug um uns erstmals dem Schaffenskanon von Uwe Boll zuzuwenden. Und weil sich hartnäckig das Gerücht hält, seine Verfilmung von „Postal“ sei ja gar nicht schlecht, haben wir uns das Ding eben nochmal angetan. Und tatsächlich ist es total super – solange man schlechte, billige, widerliche Filme mag, deren Laufzeit circa 100 Min zu lang ist. Leider gehören wir nicht zu dieser Gruppe.

Da bleibt nur die schwache Hoffnung auf den Oktober – da wartet die Verfilmung von „Super Mario Bros.“ auf uns.

Wir hoffen, unser Leid ist weiterhin eure Freud!

Andre & Christoph

PS: Christophs Wirken könnt ihr verfolgen unter: www.filmstarts.de

Gamespodcast.de Premium

Dieser Podcast steht nur Abonnenten zur Verfügung. Wenn du noch kein Abonnent bist, dann schließe hier ein Abo ab. Wenn du vorher erstmal reinschnuppern möchtest, dann schau dir den Schnuppermonat an.

Jetzt abonnieren

Timecodes:

00:00 – Eckdaten, Infos zum Spiel und Handlung
24:31 – The Boll way of life
54:46 – Fazit