Konfliktsimulationen spielen – wer macht denn sowas?

Liebe Backer,

es gibt da eine kleine Genre-Nische, die ist grafisch locker eine Dekade hinterher. Die ist Einsteiger-unfreundlich und da wird teils noch das E-Mail-Spiel gepflegt – mit Runden, die sich über Jahre erstrecken. Die Rede ist von Konfliktsimulationen, von Militärspielen, von absoluter Hardcore-Strategie. Dass es diese Nische gibt, davon erfuhr Sebastian schon vor Jahren beim Smalltalk mit seinem Ex-Kollegen Alexander Beck, der in der Video-Redaktion der GameStar/GamePro als Medienproduzent arbeitet. Der mag diesen Kram. Und der macht das inzwischen auch öffentlich – auf seinem YouTube-Kanal „Der Hobbygeneral“.

Mit Sebastian spricht er in der Sendung über den Reiz von Militär und Militärgeschichte und die Spielweisen in dieser Nische. Er nennt Beispiele, erklärt die Design-Prinzipien solcher Titel und deren Parallelen zu echter Kriegsführung. Und er erklärt, wie die Fans solcher Spiele ticken.

Viel Spaß beim Zuhören!

Wer mehr Infos sucht, wird auf https://www.wargamer.com/ fündig, DEM Portal fürs Genre.

Gamespodcast.de Premium

Dieser Podcast steht nur Abonnenten zur Verfügung. Wenn du noch kein Abonnent bist, dann schließe hier ein Abo ab. Wenn du vorher erstmal reinschnuppern möchtest, dann schau dir den Schnuppermonat an.

Jetzt abonnieren

Timecodes:

00:00 – Die Faszination von wargames
29:39 – Entwicklung von wargames, was der Markt bietet und E-Mail- Spiele
57:37 – Ob Logistik Spaß macht und die Community
1:18:21 – Der menschliche Faktor, Entwicklung der Nische, das Militär und wie man sich neuen Spielen nähert