Runde #293 – Watchdogs Legion: Revolution auf Knopfdruck. Oder Autorennen.

Geschätzte Hacktivistinnen und Hacktivisten,

Das neue zutiefst politische Spiel aus dem unpolitischen Hause Ubisoft ist da! In Watchdogs 3 befreien wir die Welt erneut per App und Maschinenpistole aus den klauen eines orwellschen Zukunftsregimes. Wieder bleibt sehr oft die Feststellung im Raum stehen: „Vermutlich, war das nicht, was die Entwickler ausdrücken wollten“, noch öfter fragt man sich, warum sie trotzdem unbedingt allerlei brisante Themen anreißen wollen. Andre und Dom habens jedenfalls gespielt, Sebastian hat interessiert vom Seitenrand zugesehen und alle drei reden drüber, was für ein Knäuel an Spielmechanismen und Erzählsträngen diesmal unter dem in ewiger Selbstfindung verharrenden Titel „Watchdogs“ herausgekommen ist.

Viel Spaß!
Dom, Seb & Andre

Timecodes:

00:00 – Biertalk
08:51 – Prämisse, Tonalität und Rekrutierungsmechanik
32:21 – Ungewollte Aussagen und politische Inhalte, Spielwelt, Technik
1:17:15 – Gameplay
1:37:28 – Gewaltfrage, Storymissionen, Minispiele, Nebenaufgaben
1:59:15 – Fazit