Crusader Kings 3

Es ist mal wieder soweit: Ein neues Crusader Kings erscheint, Andre ist fasziniert und scheitert aber schon nach wenigen Stunden an der Realität. Also redet er mit Leuten drüber, die nicht so schnell die Segel gestrichen haben, wie er. Zum einen Reiner Hauser, einen Serienveteran mit Hunderten Stunden als König auf Kreuzfahrt (das bedeutet der Titel übersetzt – wissen die wenigsten!). Zum anderen mit Dom Schott, der es immerhin ein paar Dutzend Stunden weit ins Spie geschafft hat und er fühlt sogar …ja, was fühlt er da? Erste Anflüge von… ist es Liebe? Ist es Spielspaß? Oder nur die Abwesenheit von Einarbeitungsschmerz?

Hinweis: Dies ist eine Folge die noch mit Andres altem Mikro aufgenommen wurde. Daher gibt’s hier und da einen etwas seltsamen Klang auf seiner Tonspur. Sorry dafür – das Ding haben wir schon ausgetauscht, aber das hat dieser Folge nix mehr genutzt. Lars hat wie immer alles Menschenmögliche getan, um die Nummer glattzubügeln.

Gamespodcast.de Premium

Dieser Podcast steht nur Abonnenten zur Verfügung. Wenn du noch kein Abonnent bist, dann schließe hier ein Abo ab. Wenn du vorher erstmal reinschnuppern möchtest, dann schau dir den Schnuppermonat an.

Jetzt abonnieren

Timecodes:

00:00 – Biertalk
07:42 – Einordnung in den Paradox- Kosmos und Faszination
30:50 – Portraits, historische Akkuratesse und Einbettung in mittelalterliche Regeln
53:49 – KI, ungleiche Startpositionen, Militär, Reichsmanagement
1:21:07 – Woraus sich der Schwierigkeitsgrad ergibt, Tooltips, Unterschiede zum Vorgänger, Verschiedenes