Tainted Grail: Conquest

Liebe Backer,

Tainted Grail: Conquest ist mal wieder eines dieser Roque-Lite-Spiele, in denen man allerlei Fantasy-Kreaturen mithilfe eines Sammelkarten-Kampfsystems vermöbelt. Und es gilt, einen „Run“ zu schaffen. Und wenn das erledigt ist, versucht man es erneut – mit einem höheren Schwierigkeitsgrad oder einem anderen Charakter. So weit, so bekannt. Slay the Spire oder Monster Train lassen grüßen.

Doch Tainted Grail: Conquest versucht dann noch etwas, das wir in dieser Sorte Spiel gar nicht gewohnt sind: Es erzählt Geschichten!

Im Podcast erzählt Sebastian, ob das für ihn funktionierte.

Viel Spaß beim Zuhören!

Gamespodcast.de Premium

Dieser Podcast steht nur Abonnenten zur Verfügung. Wenn du noch kein Abonnent bist, dann schließe hier ein Abo ab. Wenn du vorher erstmal reinschnuppern möchtest, dann schau dir den Schnuppermonat an.

Jetzt abonnieren

Timecodes:

00:00 – Ursprünge als Brettspiel, Prämisse, Writing
10:14 – Gameplay
51:50 – Fazit und Wertschätzung