D wie Demakes

Liebe Freunde,

heute sprechen wir über einen „D-Begriff“ und ausgesucht haben wir uns: Demakes. Sprich: Bekannte Spiele werden auf veraltete Plattformen gebracht. Moderne Shooter landen auf 8-Bit-Konsolen, aus 3D-Games wird ein 2D-Retrogame im Pixel-Look, statt aufwändigem Soundtrack ertönt MIDI-Gedudel. Und wir finden das superspannend!

Wer macht sowas? Und warum? Und was macht Demakes so interessant und wirksam? Sebastian und Ben hangeln sich an einigen Beispielen entlang, baden in wohliger Nostalgie und sprechen über Liebe.

Viel Spaß mit der Sendung!

Gamespodcast.de Premium

Dieser Podcast steht nur Abonnenten zur Verfügung. Wenn du noch kein Abonnent bist, dann schließe hier ein Abo ab. Wenn du vorher erstmal reinschnuppern möchtest, dann schau dir den Schnuppermonat an.

Jetzt abonnieren

Timecodes:

00:00 – Beispiele bekannter Demakes
25:48 – Was ist ein Demake (und was ist es nicht?)