Lisa

Meine Damen und Herren!

Ich gestehe, meine Indie-Wertschätzungen haben dieses Mal den Hang zum bizarren, aber nehmen Sie sich die Zeit zumindest einen Blick auf “Lisa” zu werfen. Das Spiel aus dem Jahr 2014 beschreibe ich liebevoll als “völlig gestört” und das meine ich im besten Sinne. Es ist ein Titel, der in seiner oft zynischen, mitunter aber auch gefühlvollen Story absolut keine Gnade kennt und genau deswegen einen erfrischend tabulosen Mix aus Humor und ernsthaften Themen hinbekommt, wie man ihn sonst fast nirgendwo findet. Klare Empfehlung für alle, die eine irre Geschichte weit Abseits vom Mainstream erleben wollen.

Gamespodcast.de Premium

Dieser Podcast steht nur Abonnenten zur Verfügung. Wenn du noch kein Abonnent bist, dann schließe hier ein Abo ab. Wenn du vorher erstmal reinschnuppern möchtest, dann schau dir den Schnuppermonat an.

Jetzt abonnieren