Synetic

Liebe Backer,

“Wir waren die Helden”, sagt Andreas Leicht an einer Stelle unseres Gesprächs über die Zeit nach dem Release von “Have a N.I.C.E. Day” von Synetic. Heute sind sie IT-Consultants, 3D-Grafiker bei Werbeagenturen und selbstständige Programmierer. Das vielleicht einzige bedeutende Rennspiel-Studio aus Deutschland, schloss 2014 seine Pforten. Wir sprachen mit Andreas Leicht, einem der Gründer, über das Team hinter Spielen wie “Merceds Benz World Racing”, der “N.I.C.E.”-Reihe und Eddie, dem furchtbarsten Mechaniker der Spielegeschichte. Viel Spaß! (Hinweis: Leichte Tonschwankungen beim Mikro von Andreas konnten leider nicht korrigiert werden. Sorry dafür.)

Gamespodcast.de Premium

Dieser Podcast steht nur Abonnenten zur Verfügung. Wenn du noch kein Abonnent bist, dann schließe hier ein Abo ab. Wenn du vorher erstmal reinschnuppern möchtest, dann schau dir den Schnuppermonat an.

Jetzt abonnieren