Souls-Speedrunning

Liebe Backer,

wieder einmal fragt sich Sebastian angesichts einer Nische in der Welt des Gaming, wieso gewisse Leute bestimmte Dinge tun. Das tut er, um die Begeisterung zu finden, den Reiz. Und diesmal spricht der mit Erika, besser bekannt als SayviTV, die vor allem auf Twitch – aber auch im Rahmen von Community-Events, Dark Souls 3 im Speedrun zockt. Sie spielt diesen knüppelharten Titel mit eigentlich etwa 30 Stunden Spielzeit in deutlich unter eine Stunde durch – vom Anfang bis zum Ende.

Wie sie das macht, wieso sie das macht, woran der Reiz an Speedruns liegt und welche Techniken und Tools sie konkret einsetzt – darum geht es in dieser Folge von „Wer macht denn sowas“. Dabei steigen wir tief in den Fachbereich des Speedrunning ein – allerdings dort auch noch in die Dark-Souls-Nische. Denn nur weil Erika Dark Souls 3 superschnell durchspielen kann, zockt sie noch lange nicht jedes andere Spiel in Rekordzeit durch. Aber die Details erklärt sie euch in der Aufnahme. Und die – als letzter Hinweis – ist bereits eine Weile her. Wundert euch also nicht, wenn wir Ereignisse im Juli als „kürzlich“ bezeichnen.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Zuhören!

Weiterführende Links:

Speedsouls.com – das Info-Wiki für Speedrunning der Souls-Spiele
SayviTV auf Twitch
Erikas Dark-Souls-3-Run beim ESA-Marathon im Sommer (YouTube)
Ein blind(!) gespielter Bosskampf von Erika im Rahmen von AGDQ (YouTube)

Gamespodcast.de Premium

Dieser Podcast steht nur Abonnenten zur Verfügung. Wenn du noch kein Abonnent bist, dann schließe hier ein Abo ab. Wenn du vorher erstmal reinschnuppern möchtest, dann schau dir den Schnuppermonat an.

Jetzt abonnieren

Timecodes:

00:00 – Einführung: Wie kommt man zum Speedrunning?
06:15 – Eine andere Art zu spielen: Routes, Skips und Training
31:03 – Bosse
49:36 – Tools und Patches
58:56 – Neue Herausforderungen, Speedrunning als Publikumssport und neue Spiele
01:18:04 – Die Szene und was die Zukunft bringt