C64-Spiele entwickeln

Liebe Backer,

Sebastian fragt sich in seinem Format mal wieder, was Enthusiasten in kleinen Nischen des Gaming antreibt, was sie fasziniert und motiviert. Konkret will er wissen, wieso einige Leute auch heute noch für den Retro-Computer Commodore 64 neue Spiele entwickeln.

Als Gast begrüßt er dazu Chester Kollschen vom 3-Mann-Entwicklerteam Knights of Bytes, das mit „Sam’s Journey“ vor einem Jahr ein sehr erfolgreiches Jump & Run veröffentlichte.

Dazu gesellt sich Oliver Lindau. Er ist Mitgründer, Gamedesigner und Grafiker des Studios PriorArt Games, das vor einigen Jahren das Adventure „Caren and the Tangled Tentacles“ raus brachte und derzeit an diversen Projekten, etwa einer Tischkicker-Software mit Multiplayer-Modus, arbeitet.
Im Podcast ergründet Sebastian die Faszination des „Brotkastens“ als Entwicklungs-Plattform und die Besonderheiten, die hier im Vergleich zu modernen Plattformen lauern. Und er spricht über die Szene, ohne deren Begeisterung diese Nische gar nicht existieren würde. Und er stellt fest: Diese Retro-Entwickler … das sind auch nur Entwickler. Die haben trotz alter Plattformen ganz moderne Probleme und Herausforderungen. Und die können auch ganz wunderbar in interessante Nebensächlichkeiten abgleiten.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Zuhören!

Weiterführende Links:

Die Homepage von Knights of Bytes
Die Homepage von PriorArt Games
Protovision – einer der C64-Publisher da draußen

IndieRetroNews.com – eine bekannte Szene-Website

Gamespodcast.de Premium

Dieser Podcast steht nur Abonnenten zur Verfügung. Wenn du noch kein Abonnent bist, dann schließe hier ein Abo ab. Wenn du vorher erstmal reinschnuppern möchtest, dann schau dir den Schnuppermonat an.

Jetzt abonnieren

Timecodes:

06:56 – Neue und vergangene Projekte: Hardware, Design- Ansatz und Grafikstil
35:35 – Der Kampf mit dem Speicher
52:43 – Game Design früher und heute, Testing und die Community
01:06:06 – Release, Vertrieb und kommerzieller Erfolg
01:35:39 – Lizenzen
01:40:17 – Was die Zukunft bringt, die Szene und der C64 Mini