My Memory Of Us

Liebe Hörerinnen und Hörer,

Dom ist in eine neue Wohnung gezogen und musste wochenlang auf eine verlässliche Internetleitung verzichten. Isoliert von der Außenwelt verbrachte er viel Zeit mit den wenigen Spielen, die er auf seiner Festplatte entdecken konnte — darunter auch My Memory Of Us. Dieses Adventure erzählt die Geschichte einer Freundschaft zwischen einem Jungen und einem Mädchen, die gemeinsam Abenteuer erleben. Besonders an diesem Spiel ist der narrative Rahmen, in dem diese Geschichte erzählt wird: My Memory Of Us spielt in Polen während des Zweiten Weltkriegs und zeichnet die Folgen der Nazi-Besetzung und Ghettoisierung durch die vier Kinderaugen nach. Wie gut dieses Zusammenspiel aus Kindergeschichte und historischer Aufarbeitung funktioniert und ob My Memory Of Us auch abseits dieser Frage interessant und ansprechend geraten ist, diskutieren Dom und Sebastian in dieser neuen Wertschätzung.

Viel Spaß!

Gamespodcast.de Premium

Dieser Podcast steht nur Abonnenten zur Verfügung. Wenn du noch kein Abonnent bist, dann schließe hier ein Abo ab. Wenn du vorher erstmal reinschnuppern möchtest, dann schau dir den Schnuppermonat an.

Jetzt abonnieren

Timecodes:

02:10 – Prämisse und die Darstellung von Krieg und Nazis
07:38 – Die beiden Protagonisten und das Gameplay
14:57 – Storystruktur, Spieldauer und die Darstellung von Leid
22:30 – Für Erwachsene und für Kinder?
23:53 – Grafischer Stil
27:01 – Wertschätzung