Slay the Spire

Liebe Unterstützer,

in der neuen Folge von Walkthrough analysieren wir einen brandheißen Kritiker- und Publikumsliebling im spielmechanischen Detail: Die Rede ist vom Dungeon Crawler-Schrägstrich-Roguelike-Schrägstrich-Sammelkartenspiel Slay the Spire, das überall Traumwertungen und positive Nutzerkritiken abstaubt – aber warum eigentlich? Um welche zentrale Ressource ist das Spiel designt? Wie arbeiten scheinbare Gegensätze wie Zufall und Berechenbarkeit miteinander? Wie entsteht die Suchtspirale? Das alles beleuchten und diskutieren wir in dieser Episode.

Viel Spaß!

Gamespodcast.de Premium

Dieser Podcast steht nur Abonnenten zur Verfügung. Wenn du noch kein Abonnent bist, dann schließe hier ein Abo ab. Wenn du vorher erstmal reinschnuppern möchtest, dann schau dir den Schnuppermonat an.

Jetzt abonnieren

Timecodes:

00:00 – Eine Abfolge interessanter Entscheidungen?
19:02 – Die zentrale Ressource und Erfolgsstrategien
33:32 – Berechenbarkeit und Bruder Zufall
58:59 – Ascension und Wolfgangs Wertschätzung