Kingdom Come: Deliverance

Liebes Publikum,

schon vor der Veröffentlichung von „Kingdom Come: Deliverance“ gab es rege Diskussionen über dessen vielzitiertes Verkaufsversprechen von historischer Authentizität bzw. Korrektheit. Was jedoch seltsamerweise konsequent ausgeklammert wurde, war das Thema Romantik und Sexualität… und natürlich sehen wir es als unseren heiligen Auftrag an, das endlich zu ändern. In dieser Folge von Touchscreen untersuchen wir also, ob und inwiefern die mannigfaltigen Techtelmechtel des Helden Heinrich im historischen Kontext des Spiels wirklich Sinn ergeben und sich das anhand von Quellen belegen lässt. „Wir“, das sind in diesem Fall Nina und Dom, der sich freundlicherweise während Dennis’ Urlaubszeit zu dieser fruchtbaren Kollaboration überreden ließ und so einige überraschende Erkenntnisse mitgebracht hat!

Es wünschen viel Spaß,
Nina Kiel und Dom Schott

Gamespodcast.de Premium

Dieser Podcast steht nur Abonnenten zur Verfügung. Wenn du noch kein Abonnent bist, dann schließe hier ein Abo ab. Wenn du vorher erstmal reinschnuppern möchtest, dann schau dir den Schnuppermonat an.

Jetzt abonnieren

Timecodes:

00:00 – Zum Spiel und seiner Darstellung des Mittelalters
15:52 – Realität vs. Spiel: Badehäuser und Prostitution
34:25 – Romanzen
58:26 – Als Wingman und im Zölibat
01:17:32 – Fazit