Aufmerksamkeit

Meine Damen und Herren!

Eine Binsenweisheit in der Spieleentwicklung sagt, man habe in etwa 10 Minuten das Interesse des Spielers zu fesseln. Deswegen braucht es zu Spielbeginn direkt Hubschrauberabstürze, Explosionen und Feuergefechte. So weit, so logisch erscheint das. Doch oft heißt es außerdem, das ganze läge an der schlechten Aufmerksamkeitsspanne des Menschen. Auch anderswo liest man gern, heutige Generationen hätten ja sowieso eine viel niedrigere Aufmerksamkeitsspanne, als vorhergehende. Ja, inzwischen sollen uns gar Goldfische bei der Aufmerksamkeit überholt haben. Ob das alles stimmt und was es auf sich hat, mit der sagenumwobenen Aufmerksamkeitsspanne – darüber sprechen wir diesemal in Nachgeforscht.

Viel Spaß wünschen:
Andre & Helge

Gamespodcast.de Premium

Dieser Podcast steht nur Abonnenten zur Verfügung. Wenn du noch kein Abonnent bist, dann schließe hier ein Abo ab. Wenn du vorher erstmal reinschnuppern möchtest, dann schau dir den Schnuppermonat an.

Jetzt abonnieren

Timecodes:

00:00 – Definition und Verknüpfung von Aufmerksamkeit und Wahrnehmung
14:35 – Wie man Aufmerksamkeit generiert
24:21 – Machen uns Medien kaputt? Schulischer Kontext und im Spiel
39:52 – Trainingsmethoden und Fazit