Covid 19 und das Cookieverse!

Warnung: Dieser Beitrag kann Spuren von sehr großen Zahlen enthalten.

Wir alle kennen noch die Potenzrechnung aus der Schule. Das war der Zeitpunkt, an dem die meisten von uns noch halbwegs mitkamen. Ausgestiegen ist die Mehrheit dann kurz drauf, als die Algebra begann. Ich verdanke es Herrn Landwehr, dass mein Interesse an diesem wunderbaren Fach die Schule überlebte. Vielen Dank und großen Respekt an einen großartigen Lehrer!

Gerade ist wieder viel die Rede von Potenzrechnung, und das aus noch weniger erfreulichen Gründen als nur Mathematikunterricht (ja, ich habe Mathe geliebt, aber ich wusste oder ahnte zumindest damals schon, dass man sich damit in Deutschland ins soziale Abseits begibt).

Gamespodcast.de Premium

Dieser Podcast steht nur Abonnenten zur Verfügung. Wenn du noch kein Abonnent bist, dann schließe hier ein Abo ab. Wenn du vorher erstmal reinschnuppern möchtest, dann schau dir den Schnuppermonat an.

Jetzt abonnieren

So ein Virus, das hat man in den Tagesthemen jetzt so häufig gehört, dass es einem exponentiell zu den Ohren rauskommt, verbreitet sich – genau – exponentiell. Jeder Angesteckte steckt im Schnitt eine bestimmte Anzahl anderer Menschen an, und wenn diese Zahl, die in der Epidemiologie “Basisreproduktionswert” oder kurz R(0) genannt wird, größer 1 ist, dann wächst die Anzahl der Infizierten. Ich werde gleich erläutern, was wir als Game Designer daraus lernen können.

Denn erstens gibt es nichts, aus dem wir als Game Designer nichts lernen können, und zweitens wird diese Kolumne genau deshalb in einem wesentlich launigeren Ton enden, als sie begonnen hat. Versprochen!

[Um den vollen Text zu lesen, musst du als Backer eingeloggt sein]