Resident Evil: Welcome to Raccoon City (2021)

Die Resident-Evil-Fil

Geschätzte Freundinnen und Freunde des epischen Fails,

Die Resident-Evil-Filme bekommen einen Reboot – just in dem Moment, als sie so richtig erfolgreich wurden. Seltsam. Das Ergebnis des Reboots: Seltsamer. Aus unerfindlichen Gründen mixt “Welcome to Raccoon City” die Plots der ersten beiden Spiele zu einem völlig inkohärenten Brei zusammen, bei dem selbst Andre eine ganz neue Zuneigung zu den vorhergehenden Teilen entdeckt. Warum dieses Resident Evil eine völlige Bauchlandung hinlegt, hört ihr in dieser Folge.

Viel Spaß, beim epischen Lauschen!
Andre & Christoph

PS: Den Filmstarts-Podcast „Leinwandliebe“, findet ihr hier: https://leinwandliebe.podigee.io/

Gamespodcast.de Premium

Dieser Podcast steht nur Abonnenten zur Verfügung. Wenn du noch kein Abonnent bist, dann schließe hier ein Abo ab. Wenn du vorher erstmal reinschnuppern möchtest, dann schau dir den Schnuppermonat an.

Jetzt abonnieren

Timecodes:

00:00 – Rahmendaten
12:50 – Meinungen zum Film, Handlung, CGI, Dramaturgie und Kohärenz
1:05:32 – Fazit und Ideen für den zweiten Teil (Spoiler)
1:15:46 – Teaser

Vorheriger ArtikelAutobahn Raser (2004)

Verwandte Artikel