Gutes Leveldesign. Und schlechtes.

Liebe Hörer,

es ist höchste Eisenbahn für die zweite Episode von Walkthrough. Heute im Mittelpunkt: das Leveldesign. Wie werden Level eigentlich entworfen – und mit welchen Tools? Was kennzeichnet einen guten Level, und woran erkennt man einen schlechten? Gibt es goldene Designregeln, an denen man sich orientieren sollte? Und wieso zum Teufel kommen Entwickler immer wieder auf die Schnapsidee, schreckliche Eskort- oder Schleichmissionen in anderweitig gute Spiele einzubauen?

Gamespodcast.de Premium

Dieser Podcast steht nur Abonnenten zur Verfügung. Wenn du noch kein Abonnent bist, dann schließe hier ein Abo ab. Wenn du vorher erstmal reinschnuppern möchtest, dann schau dir den Schnuppermonat an.

Jetzt abonnieren

Apropos goldene Designregeln: Aus Ausgangspunkt für diesen Teil der Diskussion dient uns dieser sehr lesenswerte Artikel von Level-Designer Dan Taylor (u.a. Rockstar und Ubisoft), der vor einigen Jahren bei Gamasutra erschienen und nach wie vor relevant ist.

Wie immer freuen wir uns im weltbesten Spieleforum über Fragen, Anregungen, Kritik und spontane Jubelstürme. Und wie immer bedanken wir uns an dieser Stelle für Eure  Unterstützung. Falls wir uns bis dahin nicht mehr lesen oder hören: Frohe Weihnachten, viele Geschenke und einen fantastischen Rutsch!