Unforeseen Incidents

Meine geschätzten Damen und Herren!

Ein wohliges Brummeln waberte vor einigen Tagen durch ein Berliner Wohnzimmer, als Dom das Point’n’Click-Adventure Unforeseen Incidents nach knapp zehn Stunden durchgespielt beiseite legte. Die Geschichte des etwas tollpatschigen, aber liebenswerten Handwerkers Harper Pendrell, der unverhofft in eine weitreichende Verschwörung stolpert, hat unseren etwas tollpatschigen, aber liebenswerten Podcaster so sehr beeindruckt, dass er den Chef-Entwickler des Spiels am Ärmel packen und ihn mit Fragen löchern musste. Daraus entstanden ist ein Post Mortem in Spielfilmlänge, in dem Marcus Bäumer spannende Details aus der Entwicklungsgeschichte seines Erstlingswerks verrät, sich durchaus auch einiger Kritik an seinem Spiel stellen und schließlich machtlos dabei zuhören muss, wie Dom versehentlich und zufällig das nächste Projekt seines Entwicklerstudios verrät.

Ein kleines Bonus-Detail zur Entwicklungsgeschichte dieser Folge: Während der Aufnahme versuchte mein Kater hochmotiviert, aus dem Aufnahmezimmer zu entkommen, während vor Marcus Fenster ein Krankenhaus-Helikopter abhob. Wer genau hinhört, kann an zwei bestimmten Stellen beide Geräusche im Hintergrund erahnen.

Gamespodcast.de Premium

Dieser Podcast steht nur Abonnenten zur Verfügung. Wenn du noch kein Abonnent bist, dann schließe hier ein Abo ab. Wenn du vorher erstmal reinschnuppern möchtest, dann schau dir den Schnuppermonat an.

Jetzt abonnieren

Timecodes:

00:00 – Einführung: Prämisse und Gameplay
04:23 – Wie kam die Idee zustande
13:43 – Marktanalyse und Marketing
31:21 – Interface- Design
42:44 – Rätseldesign
58:12 – Humor
01:02:02 – Das Hacking- Game
01:08:43 – Voice acting
01:14:46 – Ausblick