Runde 226: Hakenkreuze geht (jetzt) immer – oder?

Meine Damen und Herren!

Petra Fröhlich befürchtet: Das Spiele wie „Wolfenstein 2“ jetzt auch in der Version mit Hakenkreuzen in Deutschland erscheinen dürfen, ist der Anfang einer ungesunden Aufweichung der Tabuisierung von Hakenkreuzen. Wolfgang Walk findet: Das ist unnötiger Alarmismus. In der Podcast-Debatten-Version von Godzilla gegen King Kong diskutieren die beiden, wo die Grenzen des Erlaubten verlaufen sollten.

Petras Kolumne: https://www.gamestar.de/artikel/hakenkreuze-erlaubt-nazis-in-spielen,3346474.html

Wolfgangs Kolumne: https://www.gamespodcast.de/2019/08/01/ueber-den-umgang-mit-argumenten/

Unsere Wertschätzung von Attentat 1942: https://www.gamespodcast.de/2018/05/28/attentat-1942/

Unsere Reportage (vor der Änderung der USK-Politik): https://www.gamespodcast.de/2017/12/11/verfassungsfeindlich-eine-reportage/

Tickets für die The-Pod-Tour verstoßen gegen keine StGB-Paragraphen, außer es gibt ein Gesetz gegen Spaß: https://www.gamespodcast.de/tour/

Euch allen viel Vergnügen

Eure The-Pod-Crew

Timecodes:

00:00 – Einleitung: Zu Petras und Wolfgangs Kolummnen und Wolfenstein
29:58 – Zur rechtlichen Situation, der Interaktivität des Mediums und der Gewaltdiskussion
01:03:39 – Das Problem der fehlenden Daten, Kontextualisierung, Spruchpraxis der USK und der Handel