Dream Daddy: A Dad Dating Simulator

Liebe Hörer_innen,

2017 wurde ein Spiel zum Überraschungserfolg, in dem man als Single-Daddy mit anderen alleinerziehenden Väter anbandelt: Die Visual Novel „Dream Daddy“ erklomm sogar kurzzeitig die Spitze der Steam-Charts und eroberte die Herzen vieler Menschen im Sturm. In der neuesten Folge von „Touchscreen“ gehen Dennis und Nina dem Phänomen auf den Grund, wählen den offiziell und unumstößlich heißesten Dream-Daddy aller Zeiten und sprechen darüber, was Unterhemden mit Transsexualität zu tun haben.

Es wünschen wie immer viel Spaß,
Nina Kiel und Dennis Kogel

Gamespodcast.de Premium

Dieser Podcast steht nur Abonnenten zur Verfügung. Wenn du noch kein Abonnent bist, dann schließe hier ein Abo ab. Wenn du vorher erstmal reinschnuppern möchtest, dann schau dir den Schnuppermonat an.

Jetzt abonnieren

Timecodes:

00:00 – Rückmeldung zur letzten Folge
03:01 – Prämisse, Daddies und Charaktereditor
29:04 – Der eigene Spielcharakter und Darstellung von Geschlechteridentität
44:04 – Die Dates, Minispiele und die Darstellung von Sex
01:01:10 – Figurenzeichnung der Dads
01:13:31 – Fazit

Weiterführende Links:

Tyler J. Hutchison: “Dream Daddy: How Game Grumps Created Player Inclusivity and You Can Too”:
https://www.youtube.com/watch?v=2ovcAh2O–Q

Für den Einspieler wurde der Titel “Wonderful” von Scott Buckley genutzt:
http://www.scottbuckley.com.au/library/wonderful/