Genital Jousting

Liebe Hörer_innen,

in dieser „Touchscreen“-Folge sprechen wir über Phallusse. Über Pinörkel, Pimmel, Schlongs und Schwänze. Denn in „Genital Jousting“ dreht sich alles um DAS Symbol für Männlichkeit: Den Penis. Wie das südafrikanische Studio Free Lives es geschafft hat, aus einem kleinen, unscheinbaren Game-Jam-Titel über kompetitive anale Penetration einen veritablen Indie-Hit zu machen, ob und wie der nachträglich integrierte Story Mode in das Gesamtkonzept passt und was das alles mit Konsens zu tun hat – das erfahrt ihr in der neuen Episode unseres Formats über Liebe und Sex in Spielen.

Es wünschen wie immer viel Spaß,
Nina Kiel und Dennis Kogel

Gamespodcast.de Premium

Dieser Podcast steht nur Abonnenten zur Verfügung. Wenn du noch kein Abonnent bist, dann schließe hier ein Abo ab. Wenn du vorher erstmal reinschnuppern möchtest, dann schau dir den Schnuppermonat an.

Jetzt abonnieren

Timecodes:

00:00 – Einführung
02:26 – Genital Jousting: Spielprinzip, Spielmodi, Grafik und Sound
23:02 – Öffentliche Wahrnehmung, Entstehungsgeschichte und das Thema Konsens
47:34 – Storymodus
01:19:05 – Fazit und Nachwirkungen auf Steam